Rigorous Methods in Software Engineering

RSE fördert mit seinen Schwerpunkten die Verwendung formaler Ansätze zur Erstellung korrekter und zuverlässiger Software, die Modellierung und Analyse von Prozessen sowie Modell-basiertes Systems Engineering. Bei korrekter Anwendung ergänzen formale/rigorose Methoden die heutigen Softwareentwicklungsmethoden und fördern eine präzise Modellierung der kritischen Systemkomponenten, bei denen Sicherheit, Integrität und Zuverlässigkeit angestrebte Systemeigenschaften sind.
 

News

Business nach Plan

Geistesblitz

Verena Geist verbessert Werkzeuge für formale Beschreibungen von Unternehmen. Angesichts des Trends zur Digitalisierung in der Industrie und der einhergehenden Flexibilisierung und Automatisierung von Herstellungsprozessen entstehen neue Herausforderungen - auch für die Designer von Geschäftsprozessen.

Ontologie verfügbar

Vereinfachen der BPMN Spezifikation

BPMN ist ein weit verbreiteter Standard für Geschäftsprozessmodellierung. Am SCCH wurde eine Ontologie entwickelt, die die BPMN Spezifikation formalisiert. Die Ontologie kann auch zur Überprüfung eines konkreten Modells verwendet werden. Das SCCH stellt die Ontologie kostenlos zum Download bereit.

Neues Tool verfügbar

Für Prozessanalysen

Mit dem Tool SCCH Process AnT können Prozesse präzise analysiert werden. Es kann große Datenmengen effizient und verlässlich verarbeiten. Das SCCH kann so eine umfangreiche und detaillierte Prozessanalyse mit verschiedensten Kennzahlen anbieten.

 

 

Junge Talente am SCCH

In die Forschung reinschnuppern

Am Software Competence Center Hagenberg forschten zwei Schüler im Rahmen des Programms „Talente: Praktika für Schülerinnen und Schüler“, welches von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie unterstützt wird.

Enterprise Systems im Fokus

ERP Future 2016

Am 14. und 15. November findet in Hagenberg die ERP Future 2016 statt. Sie besteht aus insgesamt vier verschiedenen Veranstaltungsteilen. Das Software Competence Center Hagenberg ist Mitorganisator der Research Konferenz und wird Vorträge zu den Themen Process Mining und BPMN beisteuern.

Für sicherheitskritische Systeme

Formale Methoden

In der Medizin, im Transportwesen (vollautomatische Züge, Raumfahrt) oder in der Energieproduktion (Kernkraftwerke) können Softwarefehler schwerwiegende Folgen haben.  Verwendet man formale Methoden, dann könnten solche Bugs im Vorhinein vermieden  werden. Im Interview erzählt Frau Dr. Christine Natschläger warum formale Methoden in Zukunft immer bedeutsamer werden und warum sie aber immer noch ein Nischendasein führen.

Die Experten für Rigorose Methoden trafen sich in Linz

ABZ 2016

Die 5. internationale Konferenz der ABZ (ASM, Alloy, B, TLA, VDM und Z) Methoden fand vom 23. bis 27. Mai 2016 in Linz statt. Diese Methoden basieren auf einer gemeinsamen, konzeptionellen Grundlage und werden in der Wissenschaft und in der Industrie für die Entwicklung und Analyse von Hardware und Systemsoftware verwendet. Über 65 Forscher und Forscherinnen nahmen an der Konferenz teil.

Expertentalk an der JKU

Industrie 4.0 und Systems Engineering

Im Zuge der sehr breitgefächerten Diskussion über Industrie 4.0 wird immer klarer, dass die Digitalisierung und damit die Modellbildung der Produkte und deren Produktion zentraler Bestandteil der Produktion in Zukunft sein wird. Am 3. März informierten sich rund 30 Teilnehmer beim Expertenworkshop an der JKU.

Für Industrieprojekte

Die passenden formalen Methoden finden

Die Qualität von Software und Software-Entwicklungsprozessen kann durch formale Entwicklungsmethoden deutlich gesteigert werden. Dabei können formale Methoden der Situation und dem Betrieb entsprechend angepasst werden.

Gesellschaft für Systems Engineering

SCCH ist Mitglied

Die GfSE wurde 1997 in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins gegründet. Die GfSE ist die deutsche Sektion des International Council on Systems Engineering (INCOSE) und vertritt als German Chapter of INCOSE die Organisation im deutschsprachigen Raum. Die GfSE fördert als gemeinnützige Organisation Wissenschaft und Bildung im Bereich des Systems Engineering in Industrie, Forschung und Lehre.

Industrie 4.0 - Einblick und Smart Data

Rückblick

Dr. Thomas Ziebermayr berichtete über flexible und adaptive Prozesse im Zusammenhang mit Industrie 4.0.