Anwendungsorientiertes Forschungsunternehmen im Bereich Software

Partner für Wirtschaft und Forschung

Als eines der größten unabhängigen Forschungszentren in Österreich im Bereich Software nimmt das Software Competence Center Hagenberg (SCCH) eine Vorreiterrolle für softwarebezogene technologische Forschungs- und Entwicklungstrends ein.

Das Software Competence Center Hagenberg wurde im Juli 1999 im Rahmen des K plus Kompetenzzentren Programms von fünf Instituten der Johannes Kepler Universität Linz (Prof. Buchberger (RISC), Prof. Pomberger (Institut für Wirtschaftsinformatik), Prof. Klement (Institut für wissensbasierte, mathematische Systeme und Fuzzy Logic Labor Linz-Hagenberg), Prof. Wagner (FAW - Institut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung) und Prof. Engl (Institut für Industriemathematik)) gegründet.

 

Software Engineer (m/w)

Job-Angebot

Zur Verstärkung unseres innovativen Teams im Schwerpunkt „Software Analytics and Evolution“ (SAE) suchen wir einen begeisterten Junior Software Engineer (m/w) mit Neugier und Interesse an herausfordernden Aufgabenstellungen.

Praxisforum

Virtual, Augmented & Mixed Reality

Virtual, Augmented oder Mixed Reality ziehen immer stärker in den Unternehmens-Alltag ein. Ihre Anwendungen reichen von der Produktenwicklung über Konstruktion bis hin zu Service, Wartung, Vertrieb und Marketing.
Beim TIM Praxisforum erfahren Sie am 27. November mehr über dieses spannende Thema.

 

Künstliche Intelligenz und Digitalisierung

Deep Learning in der Industrie

Im Zuge der digitalen Transformation sind Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning (ML) plötzlich in aller Munde. Systeme die aus großen Datenmengen eigenständig lernen sind Realität. Am 16. November erfahren Sie beim Future Network Event, wie Sie diese Technologien erfolgswirksam einsetzten können. Referenten das SCCH informieren über die aktuelle Entwicklung.

VST 2018

2nd Workshop on Validation, Analysis and Evolution of Software Tests

In vielen Softwareprojekten sind Unmengen von automatischen und manuellen Testfällen entstanden, die oft mehrere Mannjahre an wertvollem Expertenwissen umfassen. Durch die laufende Weiterentwicklung der getesteten Systeme ist jedoch auch eine laufende Anpassung und Wartung der Testfälle notwendig, da diese zunehmend von den implementierten Anforderungen abweichen, nur noch schwer zu verstehen sind und unzuverlässige bzw. falsche Ergebnisse liefern.

Automotive Computing

Welche Herausforderungen stellt die Mobilität der Zukunft an die Sicherheit?

Die 3. Veranstaltung zum Thema Automotive Computing findet im 14. November im  Softwarepark Hagenberg statt. Moderne Fahrzeuge entwickeln sich zunehmend zu hochkomplexen, mobilen IT-Systemen. Immer neue, smarte Features führen Schritt für Schritt zum autonomen Fahrzeug. Lernen Sie bei der Veranstaltung sicherheitsrelevante Aspekte kennen.

Neue COMET-Partner

Im Projekt proKNOW

Greiner Packaging und P&T Connected  sind die neuen Partner im Projekt proKNOW, in dem es  um die Wissensgewinnung aus industriellen Prozessen geht.  Das Ziel ist die Entwicklung und Adaptierung von Methoden zur Fusion und Evaluierung von Daten aus verschiedenen Quellen (Sensoren, Rohstoffparameter, etc.) und die Unterstützung detaillierter Prozessanalyse und -optimierung in industriellen Anwendungen.

Maschinelles Lernen - der Einstieg!

Daten sind der Rohstoff des 21. Jahrhunderts

Google, Facebook, Netflix oder Amazon setzen bereits auf maschinelles Lernen. Auch im industriellen Umfeld sind die Einsatzmöglichkeiten dieser Technologien in einem breiten Ausmaß möglich – doch die Unternehmen zögern. Dabei gilt es, keine Zeit zu verlieren, wie ein Blick auf den Stand der Technik verrät. Worauf es ankommt erklären die Experten des SCCH  und ein COMET-Partner in der aktuellen Ausgabe des  „Computer & Automation“.

International Conference on Learning Representations

Gemeinsames Paper vorgestellt

Bei Dissertationen kooperieren der Bereich Data Analysis Systems (DAS) und das FLLL von der Johannes Kepler Universität Linz. Aus dieser Kooperation stammt das Paper zu Machine Learing/Deep Learning, welches bei der ICLR 2017 vorgestellt wurde.

Forum IoT

Innovationen rund um Digitalisierung, M2M Kommunikation und Industrie 4.0

Am 28. November findet im Novomatic Forum Wien das Forum IoT statt. Dr. Bernhard Freudenthaler spricht über "The Future of Smart Data Analytics".

Erfolgreich im Ziel!

SCCH Team beim M8000

Der Mannschaftsbewerb "Mühlviertel 8000" versammelte Sportlerinnen und Sportler aus acht Nationen. 151 Teams hatten sich heuer angemeldet, das sind 1208 Starter für jeweils eine der acht Etappen. Herzlichen Glückwunsch - In 11 Stunden und 13 Minuten erreichte das SCCH Team das Ziel in Freistadt.

Datenanalysen für das Autonome Fahren

Veranstaltungsrückblick

Die 2. Veranstaltung der Eventreihe für IT-ExpertInnen im Softwarepark Hagenberg zum Thema „Automotive Computing“ war ein voller Erfolg! Am, 22. Juni 2017, nahmen rund 60 BranchenexpertInnen die Gelegenheit wahr und widmeten sich der Frage: „Welche Chancen bietet Datenanalyse im Automotive Bereich?"

 

Digitaler Innovationsschub für oberösterreichische Betriebe

Gezielte Forschungsförderung

Um dem Digitalen Wandel in OÖ weiteren Schwung und Auftrieb zu verleihen, fördert das Land
OÖ 14 innovative Forschungsprojekte im Bereich der Digitalisierung mit einem  Gesamtfördervolumen von insgesamt 5,68 Mio. Euro.  Das Software Competence Center Hagenberg ist bei zwei Projekten beteiligt. 

 

 

Impulsgeber im Digitalen Wandel

Forschungslandesrat besuchte SCCH

„IT ist eine Schlüsseltechnologie im Digitalen Wandel. Der intensive Ausbau der Innovationskompetenz im Bereich IT ist für das Land OÖ von enormer Bedeutung und ausschlaggebend für künftiges Wirtschaftswachstum“, sagt LH-Stv. Dr. Strugl.