Data & Software Science

Partner für Wirtschaft und Forschung

Das Software Competence Center Hagenberg (SCCH)  konzentriert sich in seiner Forschung auf die beiden Standbeine Data & Software Science. Die Verknüpfung von Data & Software Science am SCCH stellt einen wesentlichen Erfolgsfaktor dar.

Das SCCH betreibt als ein COMET-Kompetenzzentrum Spitzenforschung auf internationalem Niveau. Gemeinsam mit seinen wissenschaftlichen Partnern, vor allem von der Johannes Kepler Universität Linz, hat sich das SCCH zum Ziel gesetzt, führend in den Zukunftsthemen  Digitalisierung und Künstliche Intelligenz zu sein.

Neuer Mitarbeiter am SCCH

Gerade rechtzeitig nach den Osterfeiertagen bekam das SCCH einen neuen Mitarbeiter – auch wenn dieser nicht aus Fleisch und Blut sondern aus Metall und Silizium besteht und einiges an Strom verbraucht.

Fehlende Forscherinnen - leere Sessel

Kampagne #nothere

Das Software Competence Center Hagenberg (SCCH) will mehr Frauen für die Software-Forschung begeistern und startet die Kampagne #nothere und lädt Studentinnen und Forscherinnen zu einem Praktikum ein.

Praktika für Studentinnen und Forscherinnen

Job-Angebot

Im Rahmen der Kampagne #nothere lädt das SCCH Studentinnen und Forscherinnen zu einem Praktikum ein. 

 

 

IoT Forum 2018

Smart Maintenance im Fokus

Am 17. Mai findet in Wien das IoT Forum statt. Das SCCH vertritt Dr. Bernhard Freudenthaler, der über das Thema intelligente Datenanalysen sprechen wird.

Software Engineer (m/w)

Job-Angebot

Zur Verstärkung unseres innovativen Teams im Schwerpunkt „Software Analytics and Evolution“ (SAE) suchen wir einen begeisterten Junior Software Engineer (m/w) mit Neugier und Interesse an herausfordernden Aufgabenstellungen.

Forum Innovation

Digitalisierung und Industrie 4.0

Das diesjährige Forum Innovation steht ganz im Zeichen hochkarätiger Fachvorträge, Diskussionsrunden und Erfahrungsaustausch zu Best Practices.  Dr. Bernhard Freudenthaler wird  über Big Data, Internet of Things und AI sprechen. Was ist bereits machbar und wo geht die Reise hin?

Künstliche Intelligenz

Projekt ALOHA gestartet

Aktuelle neuronale Netzarchitekturen für die Künstliche Intelligenz sind sehr mächtig, allerdings auch sehr komplex und rechenintensiv. Zahlreiche Anwendungen in Industrie, Medizintechnik und Sicherheit beruhen allerdings auf sogenannten Embedded Systemen mit eingeschränkten Möglichkeiten für die Implementierung von Algorithmen.

IOT Flagship Project

Erfolgreich gestartet

Am 1. Februar 2018 fand an der TU Wien der Startschuss für das Projekt IoT4CPS statt. Das Projekt IoT4CPS hat sich zum Ziel gesetzt Leitlinien, Methoden und Werkzeuge für sichere IoT-basierte Anwendungen in den Bereichen Connected & Autonomous Vehicles und Industry 4.0 zu entwickeln.

Herausragende Publikation

In IEEE Software

In der Jänner/Februar 2018 Ausgabe von IEEE Software wurde ein Beitrag von Atif Mashkoor und Miklos Biro veröffentlicht. In diesem Gastbeitrag geht es um das Thema Software Safety and Security Risk Mitigation in Cyber-physical Systems.

Lange Nacht der Forschung

Forschung hautnah erleben

Am 13. April ist es wieder soweit! Die Besucherinnen und Besucher können einen einzigartigen Einblick in die Forschung gewinnen.  Bei der Langen Nacht der Forschung zeigt das SCCH zwei unterschiedliche Anwendungsgebiete für den Softwareeinsatz. Ein Beispiel ist, wie man den Zustand einer Maschine vorhersagen und die Wartung optimieren kann und im zweiten Beispiel zeigen wir, wie man eine Datenbrille im Produktionsbetrieb optimal einsetzt.

Information Security

Damoklesschwert - Schutz kritischer Infrastrukturen

Am 8. Februar findet die Auftaktveranstaltung der Softwarepark Hagenberg IT-ExpertInnenreihe statt. Warum Unternehmen dem Thema Information Security und Datenschutz besondere Aufmerksamkeit schenken sollten? 2018 tritt das neue Datenschutzgesetzt in Kraft und auch das Netzwerk- und Informationssicherheit-/NIS/Cyber-Security-Gesetz. Zu beiden Themengebieten referieren bei der Veranstaltung hochkarätige Experten.

Kick-Off-Event - IoT4CPS

Österreichweites Leitprojekt

Das Projekt IoT4CPS hat sich zum Ziel gesetzt Leitlinien, Methoden und Werkzeuge für sichere IoT-basierte Anwendungen in den Bereichen Connected & Autonomous Vehicles und Industry 4.0 zu entwickeln. Der Schwerpunkt von IoT4CPS liegt dabei auf der Entwicklung, Produktion und dem Betrieb von sicheren Komponenten und Anwendungen für vernetzte und autonome Fahrzeuge. Am 1. Februar findet in Wien der Kick-Off-Workshop statt.

Junior-Entwicklungsingenieur/in Computer Vision

Job-Angebot

Für unser Computer Vision Team suchen wir eine/n (Junior) Entwicklungsingenieur/in (mit Kompetenz in der Software-Entwicklung, in Machine (und Deep) Learning sowie in mathematischer Modellierung oder Embedded Vision.