Information Security

Damoklesschwert - Schutz kritischer Infrastrukturen

Das Jahr 2018 bringt ab Mai zwei wesentliche Neuerungen für Unternehmen, Organisationen und Behörden: Das neue Datenschutzgesetzt 2018 auf Basis der EU Datenschutzgrundverordnung tritt in Kraft und fordert Information Security Maßnahmen nach Stand der Technik im organisatorischen und technischen Bereich, um bei der Verarbeitung, Speicherung und Übertragung von personenbezogenen Daten einen angemessenen Schutz abhängig vom Risiko für die Betroffenen sicherzustellen. Die Unternehmen, die personenbezogene Daten verarbeiten, werden also verstärkt in die Pflicht genommen, bei Nichtbeachtung der gesetzlichen Vorgaben drohen empfindliche Strafen.

Zugleich tritt im Mai auch das Netzwerk- und Informationssicherheits-/NIS/Cyber-Security-Gesetz in Kraft, das Betreiber wesentlicher Dienste (wie z.B. Energieversorger, Verkehr, Trinkwasserversorgung, …) und Digitale Dienstanbieter dazu verpflichtet, kritische Infrastrukturen, die von informationsverarbeitenden Systemen abhängen, ebenfalls nach Stand der Technik zu schützen.

Im Zuge der Auftaktveranstaltung am 08. Februar 2018 werden zu beiden Themengebieten hochkarätige Experten referieren und auf die dringend notwendigen Schritte, die bis Mai umzusetzen sind, eingehen. In anschließenden Diskussionen werden diese Themen vertieft und gemeinsam Lösungsmöglichkeiten erörtert.
Alle Informationen zur Eventreihe Information Security finden Sie hier.

Weitere Informationen

 

 

zurück