Mobile Finanzdienstleistungen - Technische Gestaltungsmöglichkeiten und Entwicklungspotentiale

Autoren Josef Altmann
Franz Gruber
Markus Irle
Wolfgang Stockner
Titel Mobile Finanzdienstleistungen - Technische Gestaltungsmöglichkeiten und Entwicklungspotentiale
Typ Technischer Bericht
Nummer SCCH-TR-0231
Ort Hagenberg, Austria
Institution SCCH
Jahr 2002
SCCH ID# 231
Abstract

Die rasante Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologie ermöglicht vermehrt Transaktionsdienstleistungen von Banken unabhängig von Zeit und Ort in Anspruch zu nehmen. Mit dem Aufkommen von mobilen Endgeräten, die die drahtlose Kommunikation und Interaktion unterstützen, ergeben sich für Kunden und Anbieter zukunftsträchtige Anwendungsfelder, welche das zeit- und ortsunabhängige Abwickeln von Finanzdienstleistungen ermöglichen. Dieser Beitrag behandelt auf Grundlage einer Diskussion von Rahmenbedingungen und Leistungspotentialen des M-Banking die technischen Gestaltungsmöglichkeiten und Entwicklungspotentiale des M-Banking mit Personal Digital Assistants (PDAs). Kern der technischen Umsetzung stellt die Unterstützung der plattformübergreifenden Anwendungsentwicklung auf PDAs unter Berücksichtigung bestehender Sicherheitsstandards dar. Dabei wird sowohl die Erweiterbarkeit der vorgestellten Grundarchitektur dargestellt, als auch die Systemunabhängigkeit gezeigt. Der vorgestellte Ansatz zeichnet sich vor allem durch die leichte Erweiterbarkeit und den geringen Aufwand für die Portierung auf unterschiedliche PDA Plattformen aus.Dieser technische Beitrag beschreibt den Funktionsumfang der realisierten mobilen Finanzdienstleistungsanwendung und geht auf die Einsetzbarkeit und Akzeptanz aus Anwendersicht ein.